Archiv

Umzug rückt näher...

... und in vier Wochen hab ich meine erste Nacht in meiner neuen WG hinter mir *freu* Aber das größte Problem liegt immer noch vor mir: Ich muss mich von heiß-geliebten Dingen trennen, denn ich kann nicht alles aus einer 38qm großen Wohnung in ein 15qm kleines Zimmer mitnehmen und muss mich von so einigen Dingen trennen... Das Problem: Ich bin eine Frau und es fällt mir sehr schwer von Dingen, die mir gehören, mich zu trennen Beispiel: Kleidung und Schuhe, welche Frau kann sich von ihren Kleidungsstücken trennen und noch schlimmer von Schuhen. Ich kann's nicht und muss trotzdem die Hälfte meines Kleiderschranks verkaufen oder verschenken, je nach Zustand der Kleidung! Ich glaub da werden noch sooooo einige Tränen fließen
Davon mal ganz abgesehen, freue ich mich schon riesig auf Samstag, denn da bin ich von einer Freundin eingeladen worden. Wir wollen bis jetzt einen so richtig schönen Frauenabend machen, als Dankeschön für meine Bemühung in Sachen Mathe Zulassungsprüfung... Ja, sie hat die Prüfung bestanden und ich bin richtig stolz (auf mich und auch sie)
Morgen hab ich dann noch ein Vorstellungsgespräch und bin wirklich mal gespannt, ob das klappt, bzw. ob die mich dort haben wollen. Es wäre zwar nur eine Festeinstellung für zwei Monate, aber das ist immerhin schon ein wenig näher an meinem Studienbeginn...
Auf jeden Fall hab ich euch jetzt erstmal die wichtigsten Vorkommnisse zur Zeit erzählt und werde mich jetzt noch schön in mein Bett kuscheln, sodass ich morgen auch schön frisch und ausgeschlafen dort erscheinen kann *lol*...
Also, bis zum nächsten Eintrag und meldet euch doch einfach mal bei mir oder wollt ihr Schuld am Tod meines virtuellen Briefkastens sein???

Gruß und bis die Tage, Ramona

5.7.07 21:05, kommentieren



Die lange Wartezeit...

... hat endlich ein Ende gefunden und ich hab sooooo einiges erlebt! Zum einen gleich heute morgen! Bin so gegen drei Uhr aus dem Bett gefallen, weil ich einfach keine Luft mehr bekommen hab, aber bei Asthma einfach Spray rausholen und Atemübungen machen! *denkste* Naja, auf jeden Fall gings bis ins KK und jetzt hab ich so ein paar Tabletten für härtere Anfälle, die es hoffentlich nicht weiter geben wird!

Ansonsten gibts eigentlich nix neues außer, dass ich jetzt einen Termin bei meinem zukünftigen Hausmeister hab, zur Wohnungsübergabe und ich mich schon sehr auf meinen Einzug dort freue! Auf jeden Fall hoffe ich auf gutes Wetter, denn ich würde schon gern für meine fleißigen Helfer grillen und einen Kasten Bier bereitstellen! Aber da kann man ja so oder so nur hoffen und Daumen drücken

Tja, Schützenfest bei meinen Eltern war auch eigentlich richtig schön Ansonsten gab es eigentlich weniger, was ich euch zu erzählen habe! Sollte irgendetwas fehlen oder euch interessieren, einfach schreiben

Gruß, Ramona

18.7.07 21:50, kommentieren

Hilfe, hilfe

... so schnell vergeht die Zeit und mein Umzug ist in greifbarer Nähe... Mein Kleiderschrank ist radikal aufgeräumt worden und ich musste mich von so einigen Dingen trennen, aber wie ihr seht, ich lebe noch Morgen gehts erstmal zum Wäsche bügeln nach Hause, dass ich das net in meinem Zimmer noch alles machen muss und außerdem hat heute noch mein Englisch-Vorbereitungskurs angefangen, aber ich glaube da brauch ich mir nicht allzu große Sorgen machen, denn es scheint wirklich nur um Grundkenntnisse zu gehen und der Test ist ja nur schriftlich
Außerdem darf ich nur noch bis morgen Nacht punkt 24.00 Uhr rauchen, denn ich habe meinem Schatzi ein Versprechen gegeben, was es einzuhalten gibt Und das tue ich auch gerne! Hoffentlich nehme ich davon net zu, denn ich hab keine Lust, dass ich danach aussehe wie eine Tonne, es war schwer genug, die Kilos abzunehmen
Ansonsten gibts bei mir eigentlich keine Neuigkeiten, oder lasst mich mal überlegen.... hmmmm.... Doch, eins noch: Mein bester Freund (!!!) kommt mich besuchen und das freut mich natürlich so richtig und ich bin schon am überlegen, wie ich hier das Wochenende plane, aber das kann man notfalls auch improvisieren
Was noch ganz interessant war, ist die Tatsache, dass ich mit meiner extrem ausgeprägten Höhenangst in einem Kletterpark war und mich gleich an einen schweren Parcours gewagt habe... Es flossen zwar Tränen bei mir, aber ich habs überlebt. Bei dem zweiten Parcours, der eigentlich leichter sein sollte, musste ich mich von einem Betreuer runterholen lassen, denn es gab eine Aufgabe, der ich mich absolut nicht gewachsen gefühlt habe

So, dann werd ich mich jetzt mal hinlegen und wünsche euch noch eine angenehme Nacht und süße Träume... Ihr wisst ja, immer schön brav die Hände über der Decke lassen :D

Liebe Grüße, Ramona

PS: Hier noch ein paar Bilder, die ich versprochen hatte, hochzuladen



30.7.07 22:20, kommentieren